Mit Spielfreude und Leidenschaft interpretieren die drei Vollblut-Musiker bekannte Melodien aus Jazz und Pop - von Louis Armstrong bis Stevie Wonder. Auf ihre eigene Art schaffen sie eine Atmosphäre stimmungsvollen Musikgenusses, mal beschwingt, mal melancholisch, mal einschmeichelnd, mal herausfordernd, auf der Bühne oder ganz im Hintergrund. In der Besetzung Piano, Kontrabass und mehrstimmiger Gesang bereichert "Get The Taste" jede Veranstaltung mit Abwechslung und voller musikalischer Highlights.

Band.

 

   Uta Wiedersprecher studierte Jazz-Gesang an der Essener Folkwang Hochschule und tourt in verschiedenen Ensembles, erteilt Unterricht, hält Workshops und arbeitete als u.a. Vocal-Coach für das Team von „X-Factor“ und „The Voice Kids“.

   Robert Kissel Orchesterstudium-Kontrabass in Frankfurt, später Mannheim. Anstellungen an der Oper Frankfurt und Kiel, Dresdner Philharmonie und zuletzt als Solobassist beim Sinfonieorchester Wuppertal. Er spielt außerdem gerne Klavier und Jazz am Kontrabass in verschiedenen Formationen.

   Mark Wiedersprecher am Piano arbeitet als Musikproduzent mit Schwerpunkt Keyboards und Arrangement. Neben seiner Verantwortung für eine Vielzahl von Studioproduktionen konzertierte er in verschiedenen Besetzungen und als Bandleader in umfangreichen Live-Events.

 

   Auf Wunsch wird das Trio verstärkt durch Jörg Hedtmann. Als Schlagzeuger vereint er Können und Flexibilität zu einer vielseitigen Musikerpersönlichkeit und begeistert in unterschiedlichsten stilistischen Zusammenhängen, wie bei Auftritten mit Jazzkantine, Michel van Dyke, Jeff Healy und vielen mehr.

Hören.

When I Fall In Love

Overjoyed

The Man I Love

Sehen.

still.

bewegt.

Eindrücke aus einer Probe, "Live im Atelier", vom Beethovenfest 2017 in Bonn und von einem Abend im Excenterhaus in Bochum

presse.

Westfalenpost - Gartenkonzert am 28.08.2020 in Schwelm

RP.Online - Konzert am 25.9.2020 in Hückeswagen

Konzert in Hückeswagen : Heimspiel für Schlagzeuger Olli „Oz“ Schmitz

Hückeswagen. Das Schwelmer Musiker-Trio „Get the Taste“ trat am Freitagabend im Kultur-Hans Zach auf und verschaffte Gastmusiker Olli „Oz“ Schmitz ein echtes Heimspiel.

Wortwörtlich geht es bei „Get the Taste“ um den guten Geschmack – hier aber nicht auf der Zunge, sondern in den Gehörgängen. Das Schwelmer Musiker-Trio, bestehend aus Ute und Mark Wiedersprecher sowie Robert Kissel, haben sich mit Leidenschaft der Interpretation bekannter Melodien aus Jazz und Pop verschrieben – mit Stücken von Frank Sinatra bis Stevie Wonder. Am Freitagabend trat „Get the Taste“ erstmals in Hückeswagen auf und verschaffte damit Gastmusiker Olli „Oz“ Schmitz ein echtes Heimspiel.

Der Schlagzeuger aus der Schloss-Stadt hatte das Trio bereits bei einem Gartenkonzert Anfang September musikalisch unterstützt. Das Repertoire jetzt noch einmal vor heimischem Publikum zu spielen, bereitete nicht nur Schmitz viel Freude. Immerhin war es erst der zweite öffentliche Auftritt der Formation in der Corona-Krise. „Wir danken Ihnen, dass Sie gekommen sind und uns als Künstler in dieser Zeit unterstützen“, sagte Jazz-Sängerin Uta Wiedersprecher.

Freude an dem zweistündigen Konzert hatten vor allem die Zuschauer – darunter viele Freunde und Fans von Olli Schmitz. „Die Musik ist wirklich sehr, sehr gut“, sagten die Zuschauer Harry Salnikow und Benjamin Bitz, die der Einladung des Schlagzeugers auf Instagram gefolgt waren und den Konzertbesuch nicht bereuten. Die studierten Vollblut-Musiker schafften eine heimelige Wohnzimmerkonzert-Atmosphäre, wobei die ausgewählten Stücke mal beschwingt zum Mitschnipsen und mal melancholisch zum Träumen einluden. Die Lieder „Come fly with me“ und „Walk­ing on Sunshine“ erzeugten beim Publikum Urlaubsstimmung, während „What a wonderful world“ und „You‘ve got a friend in me“ direkt die Herzen traf. Besonders die Kombination aus der angenehmen Stimme von Uta Wiedersprecher, der nie langweilig werdenden Begleitung von Mark Wiedersprecher am Keyboard und dem eingängigen Lauf des Kontrabasses, gespielt von Robert Kissel, harmonierte in allen Facetten. Auch Schmitz bewies in Soloparts sein Können als Drummer. Mehrstimmiger Gesang rundete das Klangerlebnis ab.

Neben vielen bekannten Pop- und Jazz-Songs streute Uta Wiedersprecher auch einige selbstgeschriebene Stücke aus ihrem neuen Album „Wofür mein Herz schlägt“ ein. Statt aalglatter Bühnenperformance machte gerade die Art und Weise, wie die Musiker mit ungeplanten Details umgingen, wie ein vorübergehender Wackelkontakt im Mikrophonkabel, den Auftritt so authentisch und sympathisch. „Es ist einfach toll, zu dieser Zeit wieder Live-Musik zu hören“, sagte Zuschauerin Ute Reinbott aus Radevormwald. Eine jazzig reharmonisierte Version von „Der Mond ist aufgegangen“ als Zugabe beendete den gelungenen Konzertabend.

Buchen.

Wenn Sie Interesse an einem Auftritt von "Get The Taste" auch bei Ihrem Event haben, schreiben Sie einfach eine mail an

mark{AT}wiedersprecher.com

oder rufen Sie an unter

+49 2336 913293 oder +49 172 2973043

Die Standardbesetzung ist das Trio mit Piano, Kontrabass und Gesang.

Auf Wunsch ist die Ergänzung eines dezenten Schlagzeugs eine schöne Bereicherung.

Soll die Darbietung ganz im Hintergrund bleiben und ausschließlich atmosphärisch wirken ist eine reduzierte Besetzung mit Piano und Kontrabass denkbar.

Das Honorar richtet sich nach dem Umfang des Engagements und wird pro Musiker berechnet. Standardmäßig ist auszugehen von einer Gesamtspielzeit von 100min verteilt auf 2 bis 4 Sets. In Abhängigkeit von besonderen Gegebenheiten sind Anpassungen möglich. Bitte sprechen Sie uns an, um zu erfahren, was dies für Ihre Veranstaltung konkret bedeutet.

Impressum

Uta und Mark Wiedersprecher

Windmühlenstrasse 24
58332 Schwelm

Mail: mark{AT}wiedersprecher.com